zertifizierter Softwaretester Lernplattform mit Übungsfragen zum Thema Softwaretest

Wozu dienen Werkzeuge zur dynamischen Analyse?

Fragen-ID

298

test

Übungsfrage

Wozu dienen Werkzeuge zur dynamischen Analyse?

wrong

Diese Werkzeuge messen – mit intrusiven oder nicht-intrusiven Mitteln – den prozentualen Anteil spezifischer Codestrukturtypen (z.B. Anweisungen, Zweige oder Entscheidungen und Module oder Funktionsaufrufe), die durch eine Menge von Tests ausgeführt bzw. durchlaufen wurden.

richtig

Dynamische Analysewerkzeuge decken Fehlerzustände auf, wie sie lediglich zur Laufzeit eines Programms sichtbar werden, also z.B. Zeitabhängigkeiten und Speicherengpässe. Diese werden typischerweise im Komponenten- und Komponentenintegrationstest sowie im Rahmen der Tests der Middleware verwendet.

wrong

Diese Werkzeuge werden verwendet, um Testeingaben, ausführbare Tests und/oder Testorakel aus den Anforderungen, der graphischen Benutzungsschnittstelle (GUI), dem Entwurfsmodell (Zustands-, Daten- oder Objektmodell) oder aus dem Code zu generieren.

wrong

Sie analysieren, verifizieren und zeichnen kontinuierlich die Verwendung von spezifischen Systemressourcen auf und geben Warnungen zu. möglichen Problemen bei der Erbringung von Diensten aus.

Lösungshinweis

Syllabus 2011 DE - 6.1.7 Werkzeugunterstützung für Performanzmessungen und Testmonitore (K1)

Kommentare

Fehlerzustand und Fehlerwirkung

Hallo,

die ganze Zeit heißt es:
Ein Fehlerzustand erzeugt dynamisch eine Fehlerwirkung (oder manchmal auch nicht, wegen Maskierung
etc.) und deshalb ist meiner Meinung nach der erste Satz in der "richtigen" Antwort eigentlich falsch:
"Dynamische Analysewerkzeuge decken Fehlerzustände auf"
und da wir ja bei falschen Aussagen in einer Antwort diese Antwort ausschließen, haben wir hier eine Frage
ohne eine wirkliche Antwort...

Der Autor der Frage zitiert 1 zu 1 den Syllabus, insofern ist er "aus dem Schneider", mich ärgern nur
diese Inkonsistenzen...

Gruß
schubi77

Hi, ja, wenn man es genau

Hi, ja, wenn man es genau nimmt, dürftest du Recht haben. Des Pudels Kern, d.h. das was auch entdeckt wird, ist im Ergebnis aber auch der Fehlerzustand. Grüße, die Redaktion

unter anderem auch

um den Autor der Frage um eine entsprechende Quelle zu bitten, an der der Lernende sich noch
ergänzende Info zu dieser Frage holen kann...

Hier wäre das z.B.
Syllabus 2011 DE - 6.1.7 Werkzeugunterstützung für Performanzmessungen und Testmonitore (K1)

;-)
schubi77

Habe ich als Lösungshinweis

Habe ich als Lösungshinweis ergänzt. Danke!

???

Warum ein Kommentar?

---------
Johannes Hohenthaner
München

Hallo Johannes,über

Hallo Johannes,

über Kommentare können Diskussionen zu den Fragen geführt werden. Ist das die Info, die du haben wolltest? Andernfalls bitte deine Frage konkretisieren.

Gruß,

die Redaktion

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <br> <p> <table> <tr> <td> <img>

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
2 + 2 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.